Sachversicherung für Beamte – Ein Überblick

In den Bereich der Sachversicherung fallen viele verschiedene Versicherungsarten. Hierzu zählen neben der Haftpflichtversicherung folgende Policen:

>> Unfallversicherung

>> Rechtsschutzversicherung

>> Wohngebäudeversicherung

>> Hausrat- und Glasversicherung

>> KFZ-Versicherung

Unfallversicherung

Die Folgen eines plötzlich auftretenden Unfalls können für den Einzelnen oft gravierend sein. Teure Operationen, Langfristige Reha-Maßnahmen, dauerhafte körperliche oder psychische Einschränkungen oder auch die anhaltende Verminderung der Arbeitsfähigkeit sind nur einige Beispiele die aufgrund von Unfällen passieren können.

Als Dienstanfänger haben Sie seitens Ihres Dienstherrn nur eine Grundabsicherung bei Unfällen auf dem Arbeitsweg oder während Sie Ihren Beruf ausüben. Der gesamte Freizeitbereich ist nicht versichert. Wenn Sie sportlich aktiv sind, beispielsweise zum Ski fahren nach Österreich reisen oder eine Wanderung in den Alpen oder der fränkischen Schweiz unternehmen, können leicht Unfälle mit teilweise gravierenden Folgen passieren.

Skifahrer

Im Schadensfall sollte die Unfallversicherung schnell reagieren. Beamte haben besondere Möglichkeiten

Mit einer privaten Unfallversicherung schützen Sie sich gegen die finanziellen Folgen eines Unfalls. Dabei ist egal ob dienstlich oder privat, denn eine gute Unfallversicherung gilt weltweit – also auch im Urlaub, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Mit geringen Beiträgen kann man sich und auch seine Familie vor existenziellen Risiken durch Unfälle schützen.

Der Vorteil der privaten Unfallversicherung liegt also auf der Hand:

  • Versicherung gegen die Folgen von Unfällen (rund um die Uhr)
  • Möglichkeit seine gesamte Familie zu versichern
  • Keine bzw. sehr wenige Fragen zum aktuellen Gesundheitszustand
  • Attraktive Beitragsgestaltung gerade für Beamte/öffentlicher Dienst

Unsere Dienstleistungen

Dienstunfähigkeitsversicherung

Für Beamte gelten andere Regeln als für den einfachen Angestellten oder Selbstständigen. Was ist der Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Dienstunfähigkeit? Informationen hierzu und zu Versicherungsfragen gibt es hier

Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung ist an die Krankenkasse Geknüpft. Für Referendare und Beamte gelten auch hier bestimmte Bedingungen. Lesen Sie hier weiter

Altersvorsorge

Rente und Pension sind nicht nur unterschiedliche Bezeichnungen für Gehalt. Welches sind die Besonderheiten von Beamtenpensionen und wie werden sie berechnet? Für mehr Informationen lesen Sie hier weiter

Sachversicherungen

Unter Sachversicherungen fallen Versicherungen für materielles Gut vom Wohnungsinventar über das KfZ bis zur Wohngebäudeversicherung. Aber auch die Rechtsschutzversicherung fällt formell in diese Kategorie. Mehr Informationen finden Sie hier

Haftpflichtversicherung

Was ist der Unterschied zwischen einer Diensthaftpflichtversicherung und einer Privathaftpflicht? Wie wirken sich diese Unterschiede aus? Lesen Sie hier weiter für mehr Informationen

Rechtsschutzversicherung

Ein Sprichwort sagt: Recht haben und Recht bekommen sind zwei Paar Schuhe. Gerade für beruflich exponierte Personen, Lehrer gehören sicher dazu, ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung von immer größerer Bedeutung.

Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung für Lehrer und Beamte kann für Vorfälle im Dienst genutzt werden

Die Pflicht der Lehrer Ihre Schüler anhand eines Notensystems zu bewerten, ist nicht nur durch den Einfluss dessen auf die Entwicklung der Schüler belastend. Mittlerweile ist es für einige Eltern geradezu eine Art Sport geworden Lehrer und deren Beurteilungen anzufechten. Daher empfehlen wir unseren Kunden sich mit einer Rechtsschutzversicherung gegen solche Klagen abzusichern.

Der Bereich Rechtschutzversicherung geht aber weit über den dienstlichen Bereich hinaus. Die Rechtsschutzversicherung gliedert sich in vier Bereiche*:

  1. Privater Rechtsschutz
    In diesen Bereich fallen Vertragsstreitigkeiten beim Erwerb/Verkauf von Gegenständen, Rechtsschutz im Bereich Steuern/Finanzamt, Rechtsschutz im Bereich Ordnungswidrigkeiten, Verwaltungsangelegenheiten oder auch Strafrechtsschutz.
  2. Beruflicher Rechtsschutz
    Im Bereich „Beruf“ geht es sowohl um, speziell für Lehrer, Klagen von Eltern gegen Beurteilungen oder Versetzungen, hinzu kommt aber auch der Rechtsschutz, falls Sie beruflich benachteiligt werden.
  3. Rechtsschutz für Wohnung/Haus
    Durch diesen Bereich werden die Streitigkeiten mit Mietern/Vermietern abgedeckt, dazu kommen noch Streitigkeiten mit Nachbarn und Anliegern.
  4. Rechtsschutz für den Verkehrsbereich
    In diesen Bereich fallen Streitigkeiten rund um Unfälle, Beulen und Dellen. Aber auch Streitigkeiten beim Bezahlen von Unfällen mit Unfallgegner bzw. deren Versicherungen.

* In jeden Unterbereich fallen viele unterschiedliche Rechtsgebiete. Da eine umfassende Darstellung aller Möglichkeiten den Platz sprengen würde, reißen wir nur einige Punkte an. Falls Sie ein konkretes Anliegen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Wohngebäude

Immobilien benötigen besonderen Schutz, der individuell auf das Gebäude angepasst wird

………………………….
Schäden an Wohngebäuden können kostspielig sein. Laut dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft liegen die Kosten eines durchschnittlichen Wohngebäudeschadens bei 2.255 Euro.

Wohngebäudeversicherung

Ein altes Sprichwort sagt: „Ein brennendes Haus kann man nicht versichern“.

Deshalb empfehlen wir für Immobilienbesitzer sich bereits im Vorfeld des Kaufs Gedanken über die richtige Absicherung ihres Hauses bzw. ihrer Wohnung zu machen. Eine Versicherung gegen Feuer ist in Deutschland Pflicht. Darüber hinaus sollte man sich aber genau überlegen, welche weiteren Risiken, die die eigene Immobilie treffen können, bestehen und in welcher Form man sich gegen diese Risiken absichern möchte. In bestimmten Regionen können kleine, weit entfernte Bäche über Nacht zu reißenden Strömen werden und so Flutkatastrophen auslösen. Andernorts können Schneedecken jedes Jahr aufs Neue Häuserdächer zum Einsturz bringen oder Häuser an Hängen verrutschen lassen.

Diese Bilder, die wir jedes Jahr im Fernsehen vorgeführt bekommen, sind für die betroffenen Familien, die dahingehend nicht abgesichert sind, teilweise existenzvernichtend.

Rohbauversicherung, Elementarversicherung, spezielle Versicherungen für die Photovoltaikanlagen auf dem Dach oder Öl-/Gastank im Keller sind nur einige Risiken die man bedenken und absichern sollte.

Hausrat- und Glasversicherung

Für Hausbesitzer und Mieter empfiehlt sich der Abschluss einer Hausratversicherung und, je nach Bedarf, auch der Abschluss einer Glasversicherung.

Was wird in der Hausratversicherung versichert?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Mit der folgenden Faustformel kann man es sich jedoch bildlich vorstellen: Nehmen Sie Ihr Haus/Ihre Wohnung, schneiden Sie das Dach ab und stellen es/sie auf den Kopf. Alles was herausfällt, ist Hausrat.

Diese Vereinfachung wird selbstverständlich dem vollen Umfang dieser Versicherung nicht gerecht.

Denn eine Hausratversicherung sichert den Wert Ihres gesamten Inventars bis zu völliger Zerstörung ab. Das heißt, wenn man abends von der Arbeit heim kommt und plötzlich die Wohnung abgebrannt vorfindet, dann steht man buchstäblich nicht vor dem Nichts.

Was wird in der Glasversicherung versichert?

Wie schnell kann es passieren, man kocht Abendessen, die eiserne Gusspfanne rutscht einem aus der Hand und fällt auf das Cerankochfeld. Man sagt zwar: „Scherben bringen Glück“, aber in dem Fall auch eine Menge Kosten mit sich. Der Ersatz des Cerankochfeldes kann schnell einige hundert Euro kosten. Ebenso kostenintensiv sind im Schadensfall Aquarien, Terrarien, Glastüren, Dekorgläser, Lampenschirme uvm.

Eine Glasversicherung empfiehlt sich daher immer.

KFZ-Versicherung

Für unsere motorisierten Kunden, egal ob auf 2, 3 oder 4 Rädern unterwegs, bieten wir ebenfalls für alle Eventualitäten die richtige Absicherung. Selbstverständlich profitieren Beamte hier von attraktiven Rabatten.

Die Grundabsicherung und gleichzeitig gesetzlich vorgeschriebene Versicherung zum Betreiben eines KFZ ist eine Haftpflichtversicherung. Es ist eine Straftat ein KFZ auf öffentlichen Straßen zu fahren, ohne eine KFZ-Haftpflichtversicherung vorweisen zu können.

Darüber hinaus bieten Teil- oder Vollkaskoversicherungen zusätzliche Absicherungsmöglichkeiten. Bei diesen Versicherungen werden nicht nur Fremdschäden bei einem Unfall übernommen, je nach Versicherungsart werden sogar eigene Schäden am KFZ abgedeckt.

Zusätzliche Insassenversicherungen, KFZ-Rechtsschutz-Versicherung und die Möglichkeit eines KFZ-Schutzbriefes runden die Angebotspalette ab.

VDA Logo

Wir bieten seit über 60 Jahren kostenlose und bayernweite Beratungsgespräche zum Thema Versicherungen und Beamtenstatus. Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Beratungstermin!